Lange Nacht der Museen

Das Jüdische Museum Wien hat sich auch heuer wieder ein sehr abwechslungsreiches und spannendes Programm für die ORF-Lange Nacht der Museen ausgedacht.
Lernen Sie beide Standorte – das Museum Judenplatz und das Museum in der Dorotheergasse – von einer besonderen Seite kennen!
Im Museum Judenplatz steht das jüdische Wien im Mittelalter im Vordergrund. Zahlreiche Objekte, die Ausgrabungen einer mittelalterlichen Wiener Synagoge und ein virtueller Rundgang durch das jüdische Wien schicken Sie auf eine Zeitreise. Als Kontrast können Sie eine Ausstellung der zeitgenössischen Künstlerin Tatiana Lecomte ebenfalls vor Ort besichtigen. Achtung: Das Museum Judenplatz öffnet erst ab 20:00 Uhr.

Im Jüdischen Museum Wien Dorotheergasse kann das Programm nicht abwechslungsreicher sein: der Bogen spannt sich vom Hebräisch-Kurs für die jüngsten Besucher im Atelier bis zu interessanten Führungen durch das Schaudepot und durch die aktuelle Ausstellung „Euphorie und Unbehagen. Das jüdische Wien und Richard Wagner“. Highlight des Abends sind sicherlich die Auftritte des Roman Grinberg Duos. Präsentiert werden alte und neue jiddische Lieder sowie Klezmermelodien.

Das ausführliche Programm mit allen Informationen, genauen Treffpunkten der Führungen, etc. finden Sie PDF iconhier

Tickets für die ORF-Lange Nacht der Museen können Sie bereits in unseren Museen erwerben!
Bitte beachten Sie, dass auf Grund der Gebetszeiten das Museum Judenplatz erst ab 20:00 Uhr öffnet.